Pressemitteilung - [ 12.06.2017 ]

Natürlich(e) Energie!
Bei Explore Science stehen Wind, Wasser und Sonne im Mittelpunkt von Mitmachangeboten der GIS-Station
Heidelberg, 12.06.2017 – Bei Explore Science, den naturwissenschaftlichen Erlebnistagen der Klaus Tschira Stiftung vom 21. bis 25. Juni 2017 im Luisenpark Mannheim ist im wahrsten Sinne des Wortes „Spannung" angesagt: Energie in allen Formen und Facetten können die Besucherinnen und Besucher bestaunen. Explore Science steht dieses Jahr unter dem Motto „Abenteuer Energie". Die Mitmachangebote der GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenz¬zentrum für digitale Geomedien der Abteilung Geographie – Research Group for Earth Observation (rgeo) an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg stellen deshalb in spannenden Modellen und Experimenten die erneuerbaren Energien in den Mittelpunkt und zeigen, welche Kraft in Wind, Wasser und Sonne stecken. Kleine und große Wissenschaftler können an verschiedenen Lern- und Erlebnisstationen die Energieerzeugung der Stadt Watthausen simulieren, um deren Energiebedarf zu decken. So ermitteln sie im Wind-Modell den geeignetsten Standort eines Windrads, bauen einen eigenen Staudamm im Wasser-Modell und richten im Solar-Modell ein Wohnhaus optimal zur Sonne aus.
Speziell entwickelte digitale Lernmodule der GIS-Station zeigen zudem, wie Satellitenbilder und digitale Karten bei der Suche nach einem geeigneten Standort für eine Windkraftanlage oder einen Solarpark helfen.

Alle Angebote bei Explore Science sind kostenfrei. Eintrittsgutscheine und weitere Informationen zu Explore Science finden Sie unter www.explore-science.info

Was ist die GIS-Station?
Die Welt mit anderen Augen sehen – so lautet das Motto der GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien in der Abteilung Geographie an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Die GIS-Station integriert digitale Geomedien in Forschung und Bildung zum Erkunden und Erklären von Räumen. In der Verbindung aus Forschungszentrum und Fortbildungseinrichtung für Lehrkräfte und Referendare sowie außerschulischer Lernort für Schulklassen ist sie in ihrer Form einzigartig. Rund um die Themen Fernerkundung (Satellitenbildanalyse), Geographische Informationssysteme (GIS) und mobile Geotools (GPS, Smartphones etc.) bietet die GIS-Station Kurse, Konzepte und Training zum Einsatz digitaler Geomedien an.
Die GIS-Station wurde von der Klaus Tschira Stiftung 2010 gegründet und wird von dieser gefördert. Sie wird von der Abteilung Geographie geleitet und wissenschaftlich evaluiert und ist Bestandteil des dortigen UNESCO-Lehrstuhls.
www.gis-station.info

Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für neue Formen der Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte ein.
www.klaus-tschira-stiftung.de

Die Welt mit anderen Augen sehen

Top



Wir freuen uns auf Sie!

GIS-Station - Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien

Wo wir sind.

Czernyring 22/10; 69115 Heidelberg

Lassen Sie von sich hören!

Tel.: +49 (0)6221 477 770

Schreiben Sie uns!

kontakt@gis-station.info