Kursnummer: GIS2006

UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal: Potenziale und Risiken in einer Landschaft

Der Kurs beschäftigt sich mit dem Oberen Mittelrheintal und dessen Status als UNESCO-Weltkulturerbe. Die Einzigartigkeit dieses Rheintalabschnittes ist einer Überlagerung mehrerer Faktoren geschuldet: Das Obere Mittelrheintal gilt als eine regional und auch international sehr wichtige und intensiv genutzte Verkehrsverbindung zu Land und zu Wasser. Diese strategisch wichtige Bedeutung wird insbesondere durch die Vielzahl an historischen Burganlagen unterstrichen. Diese Bauwerke, die über Jahrhunderte gewachsene landwirtschaftliche Nutzung (vor allem durch den Weinbau in Terrassen) und das ausgeprägte Relief des Oberen Mittelrheintales verleihen der Landschaft ihren oft romantisierten und schützenswerten Charakter. Entsprechend müssen sich vielfältige Akteure über die Nutzung des sehr engen Talraumes verständigen.
Zunächst wird im Kursverlauf das Obere Mittelrheintal als Natur- und Kulturraum sowie der besondere Status als UNESCO-Weltkulturerbe eingeführt. Im Anschluss werden ausgewählte Themen und Diskussionen zum Oberen Mittelrheintal mit Hilfe räumlicher Daten und Analysen in Geoinformationssystemen untersucht: Nutzungskonflikte im beengten Talraum, Herkunft und heutige Nutzung der historischen Bausubstanz, Verkehrslärmbelastung in den Ortschaften, Bau einer Brücke in Konflikt mit dem Welterbestatus.
Die Schülerinnen und Schüler erlernen den Umgang mit der freien Software QuantumGIS. Methodische Ziele sind dabei die sichere Bedienung räumlicher und thematischer Abfragetools, das Erstellen von Werteklassen und die Bearbeitung und Generierung von Vektordaten. Die Ergebnisse werden als thematische Karten mit geeigneter Symbolik und Beschriftung dargestellt. Der Kurs stellt eine gute Vorbereitung zur Realisierung eigener GIS-Projekte im Unterricht dar.
  • Zielgruppe: Klassenstufen 10-13
  • Unterrichtsthemen: Verkehrsgeographie, Klimatologie, Globale Warenströme, Landschaftsgeschichte
  • Niveaustufe: Fortgeschritten
  • Methodische Vorraussetzungen: keine
  • Zeitbedarf: 3,5 Zeitstunden
  • Max. Teilnehmerzahl: 30
  • Kosten: kostenfrei
  • Termin: Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Klicken Sie hierzu bitte auf den Button "Kursbuchung" und füllen Sie das nachfolgende Formular aus.

     

    Hier geht es zur Kursbuchung.

 

Die Welt mit anderen Augen sehen

Top



Wir freuen uns auf Sie!

GIS-Station - Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien

Wo wir sind.

Czernyring 22/10; 69115 Heidelberg

Lassen Sie von sich hören!

Tel.: +49 (0)6221 477 770

Schreiben Sie uns!

kontakt@gis-station.info